Konfirmation in Schwürbitz am 14.04.2019

 „Spieglein, Spieglein an der Wand…“

Am Palmsonntag begrüßte die evangelische Kirchengemeinde Schwürbitz ihre diesjährigen Konfirmanden mit ihren Familien zur Feier der Konfirmation 2019.

Bereits am Samstag vorher wurde im Beichtgottesdienst am Beispiel der „Dab-Geste“ gedeutet, was Grenzüberschreitungen bewirken und wie sie geheilt werden können. Gottes Spielregeln, die 10 Gebote, schützen vor solchen Grenzüberschreitungen und Gottes Vergebungszusage stellt die belasteten Beziehungen wieder her.

Konfirmationin Schwürbitz 14.04.2019

Im Festgottesdienst am Sonntag wurde den Konfirmanden je ein Spiegel überreicht, auf dem ihr persönlicher Konfirmationsspruch stand. Pfarrer Matthias Hain ermunterte sie, den Spiegel in ihrem Zimmer aufzuhängen und, egal in welcher Lebenslage, immer mal wieder hineinzuschauen.

„Deshalb schaue besonders intensiv in deinen Konfirmationsspruchspiegel“, wenn dir das Leben schwer wird.
Denn dort findest du in deinem Spruch die Kraft, die du dann brauchst.“

Den Festgottesdienst gestalteten die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher mit, die Konfi-Teamer und die Paten. Die Kirchenband „Wolkenlos“ übernahm den musikalischen Part. Mit ihrer Konfirmandenspende finanzierten die Konfirmanden die neue Osterkerze.

Text: Matthias Hain         
Bild: Mirjam Hüttner