Einweihung des neuen Baumbestattungsfeldes

Rund fünfzig Gläubige hatten sich zur Einweihung des neuen Baumbestattungsfeldes auf dem Michelauer Friedhof eingefunden. Mit dieser Maßnahme wurde ein weiterer Bauabschnitten der Friedhofsrenovierung abgeschlossen. Im Schatten von vier großen Bäumen stehen damit insgesamt achtzig Bestattungsflächen in Form von Urnengräbern (je zwanzig pro Baum) zur Verfügung.

„Mit dem heutigen Tag geht in unserer Kirchengemeinde ein gehegter Wunsch in Erfüllung“ mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Matthias Hain den Einweihungsgottesdienst. Die Einstellungen zum Sterben und Tod hätten sich gewandelt. Während früher die Verstorbenen bis zum Tag der Beerdigung zu Hause aufgebahrt waren haben Trauer und Klage heute ihren Ort an den Gräbern auf den Friedhöfen. Damit ist der Friedhof zunehmend zum Ort der Selbstfindung und der Mediation geworden.

Pfarrer Hain

Herzliche Worte und drei Pfarrer mit Humor

In den Kirchengemeinden Michelau, Schwürbitz und Neuensorg ist es gute Tradition, die ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Beginn eines neuen Jahres zum Neujahrsempfang ins Martin-Luther-Gemeindezentrum einzuladen.

Viele von ihnen waren dem Aufruf gefolgt und so freuten sich Pfarrer Matthias Hain und das Pfarrersehepaar Höhr über einen vollen Saal. Die Geistlichen dankten ihren eifrigen Mitstreitern für die geleistete Arbeit in zahlreichen Gruppen und Kreisen und brachten ihre Wertschätzung zum Ausdruck.

Neue und verdiente Mitarbeiter erfuhren beim Neujahrsempfang eine Würdigung.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Pfarrei Michelau RSS